Pfänder-Triathlon: Wandern, Yoga und Picknick

Pfänder-Triathlon: Wandern, Yoga und Picknick

Pfänder-Triathlon – Wandern, Yoga & Picknick mit Käse und Wein

Wie funktioniert das? Wir treffen uns am 28. Juli 2020 in Lochau, starten um 18:00 Uhr und wandern etwa eine Stunde bergauf. Relativ weit oben ist ein recht ebener Platz mit einem herrlichen Ausblick über den Bodensee. Um an diesem Ort richtig anzukommen fließen wir durch eine kleinere Abfolge von Yoga-Haltungen, lassen die wunderbare Stimmung auf uns wirken, atmen tief durch, genießen die Ruhe und die Weite. Und um die Verbindung von Körper, Geist und Seele komplett zu machen, gönnen wir uns vor dem Abstieg noch ein kleines Picknick mit leckerem Bergkäse und einem Schlückchen guten Rotwein.

Unter der Woche..  und doch mal kurz raus aus dem Alltagstrott

Du möchtest bei diesem einmaligen Erlebnis dabei sein? Dann melde Dich schnell an und sichere Dir einen der zehn limitierten Plätze. Der „Pfänder-Triathlon“ findet nur bei guten Wetter statt, kostet 20,00 Euro p.P. plus einen kleinen Unkostenbeitrag für das Picknick mit Rotwein und Käse. Ich freue mich auf Dich und einen unvergesslichen Sommerabend!

 

Aktiviere mit Yoga Deinen eigenen, inneren Coach!

Aktiviere mit Yoga Deinen eigenen, inneren Coach!

Wie sollte ich an meine Yoga-Stunden herangehen?

 

Ohne Erwartungen. Und ohne Ehrgeiz. Und zwar ohne Erwartungen an Dich und – vor allem als Einsteiger – ohne die Erwartung gleich alles zu verstehen und alles zu können. Im Yoga sind Erwartungen und Ehrgeiz fehl am Platz. Hier geht es ums Ausprobieren, Entdecken und Spüren. Ein Trainer kann in jeder Yoga-Stunde immer nur einzelne Schwerpunkte setzen. Ich wechsle mit den Schwerpunkten ab und rücke in den Yoga-Einheiten unterschiedliche Details in den Fokus. Ein Teilnehmer kann nicht mit einer oder wenigen Stunden das Wissen einer ganzen Yoga-Lehrer Ausbildung erlernen. Und du möchtest ja auch einige Haltungen im Fluss machen ohne das Gefühl zu haben ein Lehrbuch zu lesen :-).

 „Niemand kann Deinen Körper so gut kennen wie Du“

Es ist also ganz normal, dass Du nicht alle Übungen gleich in ihrer ganzen Tiefe verstehst und perfekt umsetzen kannst. Darum geht es beim Yoga auch nicht. Es geht viel mehr ums Ausprobieren, und darum mal vorsichtig außerhalb von gewohnten Bewegungsmustern zu üben und wahrzunehmen was Deinem Körper – an diesem Tag – gut tut und was nicht. Wenn sich eine Übung für Dich nicht stimmig anfühlt, dann lass sie weg. Mach eine Pause oder eine alternative Übung, die Du kennst und magst. Jeder Körper ist anders und ich kann mit den Haltungen nur einen Vorschlag machen. Niemand kann Deinen Körper so gut kennen wie Du. Mit Yoga kannst Du lernen die Signale Deines Körpers besser wahrzunehmen und zu verstehen. Frag nicht nur Trainer und Lehrbücher sondern auch Deinen eigenen, inneren Coach .

 

Sportler engagieren sich mit Yoga für den Schutz der Meere

Sportler engagieren sich mit Yoga für den Schutz der Meere

275 Euro zum Schutz der Meere – ich bin von den Socken!

Bei den zwei -Yoga-Stunden sind sage und schreibe 275 Euro für den Schutz der Ozeane zusammen gekommen!

Eine Yoga-Stunde hatte ich auf Wunsch der SG Niederwangen angeboten, die andere Kursstunde setzte sich aus Teilnehmern und Bekannten von mir zusammen. Es waren auch Yoga-Neulinge dabei, die überrascht waren, dass es auch für weniger bewegliche Ausdauersportler viele Yoga-Haltungen gibt, die sehr gut tun, das in nur 75 Minuten die Bereiche „Stabi“, Beweglichkeit, Koordination, Balance und Atmung trainiert wurden und sich nach der Stunde sogar ein entspanntes Gefühl eingestellt hat.

Der Spenden-Betrag geht zu 100%  an den WWF für ein Projekt zum Schutz der Meere  um diese vor noch mehr Vermüllung mit Plastik spenden. Wusstest Du, dass wir nur eine Woche brauchen um die Plastikmenge eines Kugelschreibers zu essen… ? Der WWF unterstützt Schwellen- und Entwicklungsländer, die einen Großteil des Abfalls nicht vernünftig weiter verarbeiten oder entsorgen können, da schlicht die Infrastruktur dafür fehlt. Mit diesem Betrag können sicher einige Meeresbewohner wie Delfine, Schildkröten und Wale gerettet werden.

Mir haben die Kurse viel Spaß gemacht. Vielen Dank an alle, die dabei waren und sich engagiert haben.

 

Yoga für Nachwuchs-Skispringer und Nordische Kombinierer

Yoga für Nachwuchs-Skispringer und Nordische Kombinierer

Mit Yoga können gezielt die Entwicklungsbereiche auf der Schanze trainiert werden!

Die Landestrainer der Skiverbände Baden-Württemberg Markus Rohde und Daniel Kremer, zuständig für die Nachwuchs Skispringer und Nordischen Kombinierer, wollten den jungen Athleten im Rahmen des Wettkampf-Vorbereitungslehrgangs Deutscher Schülercup mit zwei Yoga-Einheiten einen Einblick ermöglichen, wie „Yoga für Sportler“ ihr Training abrunden und unterstützen kann.

Dafür hatte ich gezielt Übungen zum Training der Balance und der Rumpfstabilität, zur Verbesserung der Beweglichkeit, der Koordination, insbesondere der Fußmuskulatur, und zur Schulung der Fähigkeiten zur Konzentration und Fokussierung ausgewählt.

Als Highlight der zweiten Stunde haben wir sogar den Krieger III, eine ziemlich schwere Yoga-Haltung, die der Position beim Skispringen ähnlich ist, ausprobiert – das hat Spaß gemacht und sogar richtig gut geklappt!

Eine Erkenntnis für die Trainer war, dass sich die Entwicklungsbereiche der jugendlichen Athleten beim Springen auch beim Yoga sehr deutlich zeigen und mit Yoga gezielt trainiert werden können – und dazu  deutlich unkomplizierter und mit weniger Zeitaufwand als auf der Schanze.